Vorsichtig

In einem Kommentar zur Wirksamkeit der Corona-Maßnahmen lese ich: „Die ohnehin Vorsichtigen werden vorsichtig bleiben. Diejenigen, die sich bisher eher leichtsinnig oder gar fahrlässig im Umgang mit dem Virus verhalten haben, werden dies ebenfalls bleiben.“ Geht`s noch?, denke ich. Das klingt, als sei der einzig mögliche Gegensatz zu `vorsichtig´ eben `leichtsinnig oder gar fahrlässig´. Als gäbe es dazwischen nichts anderes – wie zum Beispiel `mutig´, `entschlossen´ oder `angstfrei´. Es schwingt auch eine Wertung mit: als wäre `vorsichtig´ die beste Haltung im Leben. So etwas würde ich nie behaupten – und wenn doch, dann nur sehr vorsichtig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.