Der frische Strich

Ich würde mich als Vielleser bezeichnen – und als versierte Vorleserin noch dazu; mich bringt so schnell kein noch so schwieriges deutsches Wort aus dem Fluss. Dachte ich. Bis ich an einem „frischen Strich“ vorbeikam und einen kleinen Moment an meinem Verstand zweifelte:

„Der frische Strich“, dachte ich, „was soll das wohl sein? Und wieso schreiben die das zusammen – Frischestrich?“ Der große Betonmischer mit dem Schriftzug stand und drehte sich nicht, was die Sache aber nicht einfacher machte. Tatsächlich, da stand Frischestrich. „Ein frischer Strich auf einem fahrenden Betonmischer…“, rätselte mein Hirn und kombinierte gleichzeitig. Trotzdem dauerte es einige Sekunden, bis ich zur einzig logischen Erklärung kam: Frisch-Estrich muss gemeint sein! „Na, dann schreibt das doch auch so“, entfuhr es mir, „wozu haben wir im Deutschen einen Bindestrich?“. Im Netz finden sich noch Transportestrich, Fertigteilestrich oder Haftstoffestrich; wenn man weiß, worum es geht, ist es klar – und liest sich immer noch blöd.

Entdecke mehr von mehr.klartext-schreiben

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Continue reading