Belastungstest

Horizontaler Regen, Wind, kühle Temperatur für `Sommer´. Das Wetter ist nicht optimal, aber von Starkregen sind wir noch weit entfernt. An der Nordsee geht es anders zu. Ich bin guter Dinge, ziehe Regenzeug an und schwinge mich aufs Rad: Ich muss zur Kontrolle beim Kieferchirurgen. Schon als ich zwanzig Minuten später dort ankomme, spüre ich feuchte Stellen an den Kniekehlen – und schaue nicht hin. Während der fünf Minuten beim Arzt, nieselt es nur leicht. Auf dem Rückweg nimmt der Regen sofort wieder Fahrt auf. Ich bleibe guter Dinge, mir ist nicht kalt. Zu Hause lässt es sich nicht mehr ignorieren: Die Regenhose hat diesen Belastungstest nicht bestanden.

Das ist nicht dramatisch, ich ärgere mich nicht wirklich. Aber: Wir fliegen auf den Mond und steigen auf den Mount Everest; Menschen gehen zu Fuß zum Nordpol: Wir sollten Regenhosen herstellen können, die zuverlässig dicht sind.

Eine Antwort auf „Belastungstest“

  1. Ich denke,
    w i r können es auch!
    Aber bekommt man denn überhaupt noch etwas „auf normalem Wege“, was nicht „Made in China“ (aut simile) ist ? ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.