Auf Null

Wer in den Urlaub geht, `räumt seinen Schreibtisch auf´ – egal, ob er tatsächlich im Büro beschäftigt ist oder Dächer deckt. Meine Arbeit findet vor allem im Haushalt statt. An diesem Wochenende besuche ich zwei alte Freundinnen; ich werde nur etwa 48 Stunden weg sein. Vorher sorge ich dafür, dass alles gewaschen und gebügelt ist und die Vorräte aufgefüllt sind. Ich koche eine Suppe, die zwei Tage reichen wird, und fege/sauge noch einmal durch die Zimmer. Vielleicht verfasse ich noch einen Zettel mit dem, was ich normalerweise samstags tue. Ich weiß, dass meine Familie zurechtkommen wird – egal, wie ich ihr die Lage überlasse. Aber ich kann nicht anders: Ich stelle alles auf Null.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.