Man kann nicht alles haben!

Ich stehe an der Ampel bei uns an der Kreuzung. Nur für Autos schaltet diese automatisch auf Grün: Fußgänger und Radfahrer müssen drücken, um regelkonform die Straße überqueren zu können. Dadurch kommt man hier öfter ins Gespräch mit wartenden Leidensgenossen. „Mensch, ist das kalt!“, ruft mir eine Frau zu. Ich persönlich friere nicht und relativiere: „Wenn man sich bewegt“, ich zeige auf unsere Räder, „ist es ganz in Ordnung.“ Sie zuckt mit den Schultern. Als die Ampel grün wird, fährt sie langsam los und wird dann zusehends blitzeschnell – mit elektronischer Unterstützung geht das wie von selbst. Klar, denke ich, wenn ich nur noch mit halber Kraft strampeln müsste, wäre mir vielleicht auch kalt. Man muss sich entscheiden – schnell oder von innen durchgewärmt: Alles kann man nur selten haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.