In der heutigen Zeit

Im Supermarkt an der Brot-Selbstbedienung liegt ein Einmal-Handschuh von meinem Vorgänger: Ich benutze ihn und lege ihn wieder hin – für meinen Nachfolger. Als ich weitergehe, spricht jemand hinter mir: „Man kann seinen Müll auch wegwerfen.“ Ich drehe mich um. Tatsächlich: Ich bin gemeint – also antworte ich: „Ich habe den Handschuh verwendet, der dort schon lag. Und ich habe ihn nicht weggeworfen, weil ich dachte, er könnte noch einmal benutzt werden.“ Der Mann hebt kaum den Blick: „In der heutigen Zeit?“ Ich bedanke mich für seinen Hinweis.

Die Begegnung ist kurz, trotzdem beschäftigt sie mich noch eine Weile. In der heutigen Zeit sollen wir uns möglichst voneinander fern halten und wahrscheinlich nicht dieselben Einmal-Handschuhe benutzen – es soll gut sein für uns alle. Außerdem achten wir in der heutigen Zeit wieder mehr darauf, was der andere tut – das ist gut bis umstritten. Offensichtlich üben wir uns in der heutigen Zeit auch verstärkt darin, anderen Anweisungen zu geben – das kann man für gut halten (Zivilcourage) oder für übergriffig.

Wir werden sehen, was davon typisch ist für die heutige Zeit und was uns in Zukunft noch begleiten wird. Auf jeden Fall wünsche ich mir, dass wir uns direkt ansprechen und in die Augen schauen, wenn wir etwas zu sagen haben. Von hinten und ohne Blickkontakt werde ich weder heute noch morgen gern kritisiert.

Entdecke mehr von mehr.klartext-schreiben

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Continue reading