Feiner Unterschied

Zu wandern ist kein Spaziergang: Spazierengehen geht nebenbei, beim Wandern muss ich mich auf den Weg konzentrieren. Es dauert in der Regel länger und findet eher in unberührtem Geländer statt. Um die Umgebung zu betrachten, muss ich den Blick heben – und möglichst stehenbleiben. Einen Spaziergang kann ich gut in meinen Alltag einbauen; zum Wandern brauche ich Zeit – und gewinne Abstand vom Tagesgeschäft: Beim Spaziergang schalte ich kurz ab; mit einer Wanderung gönne ich mir eine Auszeit.

Zu wandern ist kein Spaziergang – es sieht nur genauso aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.