Einfach machen

„Alle sagten, das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.“
(Unbekannt)

Vor einigen Wochen spielte mein ältester Sohn eine Runde Kniffle mit uns. Er macht das selten und ist kein sonderlich geübter Würfel-Spieler. Nichtsdestotrotz stellte er (einfach so) einen neuen Rekord auf: 362 Punkte. Dafür braucht man auf jeden Fall zwei Kniffle, das heißt fünf Gleiche. Seitdem versuchen wir, diesen Rekord zu knacken. Sobald einer zwei Kniffle in einer Runde macht, steigt das Adrenalin. Das weitere Würfeln ist dann wohl überlegt, fast schon strategisch und sehr zielgerichtet – wenn man das so sagen kann. Jedesmal kommen am Ende sehr viele Punkte zusammen: 352, 355, 358 – aber 362 wurden es noch nie. Nach all unseren Versuchen wissen wir: Zusätzlich zu den zwei Knifflen muss alles andere auch sehr gut laufen. 

Ich finde das interessant: Den Rekord hat mein Sohn wie nebenbei er-würfelt, ganz entspannt und mit Leichtigkeit. Jetzt, wo wir wissen, welches Ziel möglich ist, erweist es sich als ziemlich schwierig, dieses noch einmal zu erreichen. Es wird vielleicht erst demjenigen gelingen, der nicht weiß, wie schwer das ist – und es einfach macht. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.