Vorteile und Nachteile

Bei uns in der Nachbarschaft wurde eine Straße (bis dato 30er Zone) zur Fahrradstraße umgewidmet. Sie scheinen derzeit beliebt zu sein – bei Stadt- und Verkehrsplanern jedenfalls. Diese besonderen `für den Radverkehr vorgesehenen Straßen´ sollen die `Attraktivität des Radverkehrs steigern und Vorteile gegenüber dem Kraftfahrzeugverkehr schaffen´. 

Meine vorrangig mit dem Fahrrad fahrenden Kinder sind nicht ganz so begeistert und kennen die Nachteile von anderen Fahrradstraßen: Autofahrer nehmen nicht plötzlich mehr Rücksicht oder ordnen sich gar unter. Im Winter sind die üppig aufgetragenen Fahrbahnmarkierungen ohnehin nicht sichtbar, aber durch Schnee und Eis deutlich rutschiger als `normaler´ Asphalt. Fahrräder bringt das deutlich stärker ins Straucheln oder gar zu Fall als Autos.

Wahrscheinlich sind Stadt- und Verkehrsplaner grundsätzlich selten mit dem Fahrrad unterwegs – und schon gar nicht im Winter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.