Nochmal recyceln oder – schon da!

Wir haben immer zwei Möglichkeiten: Wir können etwas Altes weiter benutzen (und vielleicht dafür `aufhübschen´) oder es durch etwas Neues ersetzen. Manchmal lässt sich das ohnehin nicht vermeiden – wenn etwas irreparabel ist, nicht mehr kompatibel oder einfach aus der Zeit gefallen. Aber grundsätzlich gilt, dass all das, was ich weiter benutze, die vorhandenen Ressourcen schont – seien es nun Tiere, Stahl (Autos), seltene Metalle (Mobiltelefone), Zement (Hausbau) oder auch schon existierende Kraftwerke …

Das heißt nicht, dass etwas Altes immer besser ist als etwas Neues: Wenn es zum Beispiel zu kostspielig ist, Altes zu erhalten, kann ein Neuerwerb die günstigere Alternative sein. Nur muss man in dem Fall die Entsorgung des Alten mit einrechnen. Das Alte ist schon da – es nicht mehr zu benutzen hat auch einen Preis (nicht nur finanziell).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.